ERP & PPS: Funktionen für Produktion und Fertigung in SAP Business One

Einfache Produktionsplanung- und Steuerung (PPS) mit SAP Business One

Mit SAP Business One erhalten kleine und mittelständische Produktionsbetriebe (Serien- und Kleinserienfertigung, Auftragsfertigung, Manufakturen) eine transparente Unternehmenssoftware, die die komplexen Abläufe und Abhängigkeiten der gesamten Produktionssteuerung berücksichtigt. Übersichtlich werden alle entscheidungsrelevanten Informationen des gesamten Unternehmens in einem System zur Verfügung gestellt. Die Bedienung ist für alle Mitarbeiter identisch und leicht verständlich.

Ein entscheidender Vorteil: Die intelligente Softwarelösung ist schnell ohne Anpassungen einsatzbereit. Mit der ERP-PPS-Lösung sparen Sie Zeit und Geld – vom ersten Tag an.

 

Integrierte ERP-PPS-Lösung für mittelständische Produktionsbetriebe

Unternehmen stehen heutzutage unter enormen Wettbewerbs- und Preisdruck. Auch die Nachfrage nach immer stärker individualisierten Produkten wächst und öffnet den Marktzugang für internationale Marktbegleiter. Somit steigen auch Aufwand und Komplexität des Versionsmanagements in der Produktion. Ein integriertes ERP-System mit ausreichender Produktionsplanungs- und Steuerungsfunktionalität unterstützt Unternehmen dabei, die steigenden Herausforderungen zu meistern und es entstehen zusätzliche Vorteile für kleine und mittelständische Unternehmen.

SAP Business One bietet einen digitalen Kern, der jederzeit mit einer kompletten Produktionslösung zu einer Branchenlösung ausgebaut werden kann. Optional stehen weitere Module, wie z. Bsp. eine Betriebsdatenerfassung für die Erfüllung typischer Anforderungen von Fertigungsbetrieben zur Verfügung. Der digitale Kern bietet schon im Standard - und ohne Branchenerweiterung - eine umfangreiche Produktionsfunktionalität und kann zudem bei verbundenen Unternehmen auch international erfolgreich eingesetzt werden. Erweiterungen, sogenannte Add-ons für SAP Business One, ergänzen die vorhandenen PPS-Funktionen um zusätzliche Funktionalitäten für spezielle Branchen, beispielsweise für die diskrete Fertigung.

Funktionen des Moduls "Produktion" in SAP Business One

  • Mehrstufige Stücklisten definieren – die Stücklistentiefe ist nicht limitiert und kann bequem zur besseren Anschaulichkeit in einem Stücklistenbericht dargestellt werden.
  • Abwicklung von Produktionsaufträgen in drei Produktionsauftragsarten:
    • Standard – für die Herstellung eines regulären Produktionsartikels im regulären Produktionsprozesses, alle Komponenten werden von der Software automatisch eingegeben.
    • Spezial – für Spezialfertigungen oder andere Aktivitäten, die nicht auf der Standardstückliste basieren, bspw. für Reparaturaufträge. Komponenten für Spezialproduktionsaufträge können manuell angelegt werden.
    • Vertrieb - für die Darstellung von Sets, wie z. Bsp. Ersatzteilpakete, die aus mehreren Einzelartikeln bestehen, und im Set unter einer eigenen Artikelnummer geführt werden, besteht in Auswertungen die Möglichkeit, diese Mengen- und Wertmäßig unter Ihrer ursprünglichen Artikel zu reporten.
    • Demontage – für die Zerlegung eines regulären Artikels in seine Produktbestandteile und deren Überführung in den Bestand mit anschließendem Verkauf.
  • Eingang aus Produktion – für Produktionsaufträge der Typen Standard und Spezial werden fertige Produkte, für Demontage die einzelnen Komponenten in den Bestand gebucht.
  • Ausgaben für Produktion – hiermit können Sie ganz einfach manuell Artikel an Produktionsaufträge ausgeben oder fertiggestellte Demontageprozesse melden - mit automatischer Komponentenausgabe bei retrograder Entnahme.
  • Globale Aktualisierung von Preisen übergeordneter Artikel auf Basis von Preisänderungen in untergeordneten Artikeln.
  • Produktionsberichte erstellen – Verfolgung aller offenen und abgeschlossenen Verkaufs- und Einkaufsbelege sowie automatische Erstellung ausführlicher Stücklistenberichte.

Integrierte Module vereinfachen & beschleunigen Ihre Produktion

Systemweit integrierte Module arbeiten nahtlos zusammen. Erstellen Sie beispielsweise direkt aus einem oder mehreren Kundenaufträgen oder Rahmenaufträgen heraus Beschaffungsaufträge oder Produktionsaufträge oder ermitteln Sie jederzeit transparent über die Artikelverfügbarkeitsprüfung (Available-to-Promise), ob und in welcher Menge ein bestimmter Artikel im Kundenauftrag sofort oder vorausblickend an einem bestimmten Datum (Capable-to-Promise) verfügbar ist.

Das Modul “Ressourcen” ist eine Erweiterung des Moduls “Produktion”, mit dem Sie zentrale Geschäftsprozesse innerhalb Ihrer gesamten Produktionskette tätigen können, unter anderem:

  • Ressourcen verwalten (Mensch, Maschine, Energie)
  • Produktionskapazitäten verwalten
  • Wartungsvorgänge für Ressourcen einplanen
  • Kalkulationen der Standardproduktion überwachen
  • Tatsächliche Produktionsdaten analysieren
  • Kapazitäten begrenzen/erweitern

Als Ressource können Sie bspw. Waren, Maschinen, Werkzeuge und Arbeitskräfte definieren, welche bei der Produktion von Waren oder bei der Bereitstellung von Dienstleistungen einsetzen. Im Gegensatz zu Artikeln sind Ressourcen zu einem bestimmten Zeitraum in einer bestimmten Kapazität verfügbar. Diese Kapazität kann dann einem Produktionsauftrag zugewiesen werden. Der Ressourcenverbrauch wird automatisch den Gesamtherstellungskosten eines Produktionsprozesses zugerechnet. Durch die intelligente Materialbedarfsplanung in SAP Business One ersetzen Sie zudem fehleranfällige Ad-hoc Lösungen durch strukturierte Planungsprozesse.

Icon Maschinenteile Icon Innovation Icon Produktionstermine

Vollständige Integration

Alle Informationen stehen Ihnen in Echtzeit zur Verfügung. Rückmeldedaten aus Fremdsystemen stehen ebenso im ERP-System bereit. Alle Geschäftsprozesse greifen nahtlos ineinander.

ERP/PPS Informationsfluss

Anwender sind jederzeit über sämtliche Prozesse Ihrer Produktion im Bilde und können, falls notwendig, frühzeitig gegensteuern oder Ihren Kunden Auskünfte geben. KPI’s übernehmen dabei die Darstellung der Werte.

Termingenaue Planung

Sie können die Verfügbarkeit sämtlicher Ressourcen – Material, Maschinen und Personal – optimal aufeinander abstimmen und somit Produktionstermine besser einhalten.

 

Die Vorteile des ERP-PPS-Systems

Ein PPS-System dient dem Zweck, Produktions- und Fertigungsabläufe in Industrieunternehmen optimal zu planen und zu steuern. Hiermit lassen sich die Herstellungsprozesse automatisieren und optimieren. Ziele hierbei sind unter anderem eine optimierte Ressourcennutzung (Material, Maschinen und Personal), kurze Durchlaufzeiten, optimierte Lagerbestände sowie die Einhaltung von Produktionsterminen. Durch die nahtlose Integration der Produktionsplanung und -steuerung in die ERP-Lösung SAP Business One, ist der Zugriff auf Informationen aus anderen Unternehmensbereichen – beispielsweise Einkauf, Bestand, Lagerverwaltung, MRP, CRM oder Finanzen – direkt aus dem Modul “Produktion” möglich.

Vor allem bei komplexen Produkten mit mehrstufigen Stücklisten, mehreren Produktionsstandorten sowie vielen Prozessbeteiligten ist der Einsatz eines ERP-PPS-Systems für Fertigungsbetriebe im Mittelstand nahezu unverzichtbar: Die Lösung vereinheitlicht die Prozesse, automatisiert und zentralisiert Datenfluss und stellt somit sicher, dass sämtliche beteiligte Mitarbeiter stets auf einer aktuellen und korrekten Informationsgrundlage entscheiden und handeln.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Vollständige Produktionsplanung
  • Übersicht der verfügbaren Kapazitäten, um Engpässe zu vermeiden
  • Ressourcenkosten werden in den Kosten des Endproduktes berücksichtigt
  • Prozessorientierte Stücklistenstruktur und einfachere Pflege von Stücklisten
  • Maßgeschneiderte Fertigungsauftragsstruktur, die Ihren Produktionsprozess wiederspiegelt
  • Umfangreiche Datenanalyse in Echtzeit mit SAP HANA Analytics oder SAP Analytics Cloud.

Da alle Geschäftsabläufe des Unternehmens im ERP-PPS-System von Angebot bis Abschlussrechnung, von Prognose bis Produktionssteuerung integriert in einem System bearbeitet werden, sind Sie jederzeit sofort aussagefähig!

Informationen über die Finanzsituation des Unternehmens oder der Status eines Kundenauftrages stehen laufend aktuell und auch vorausschauend als Prognose zur Verfügung. So sind Sie und Ihre Mitarbeiter jederzeit über sämtliche Prozesse Ihrer Produktion im Bilde und können, falls nötig, frühzeitig gegensteuern. Auf diese Weise können Sie Ihre gesamte Wertschöpfungskette überblicken, versteckte Potenziale und Reibungspunkte aufdecken und somit Ihre Produktivität effizient steigern.

Auf Basis professioneller SAP-Unternehmenssoftware erhalten Sie ein stabiles Fundament für Ihre gesamte IT-Infrastruktur. In gewohnter SAP-Qualität erhalten Sie ein durchdachtes System, welches abgestimmt auf die Fertigungsbranche einfach und intuitiv wie möglich und gleichzeitig so vielseitig wie nötig ist. Für spezielle Branchenlösungen sind individuell konfigurierbare Add-ons erhältlich.

Sie haben Fragen zur Produktionsplanung und -steuerung in SAP Business One oder möchten die Bedeutung einer Implementierung in Ihren Betrieb kennenlernen?

Wir beraten Sie gern - kontaktieren Sie uns!