Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

Für Cloud-Kunden

Beratungstermin
online buchen

Cosib GmbH
via Microsoft 365 Bookings

Top 5 ERP-Trends 2022 für Start-ups und den Mittelstand – Teil 2 -

In der vergangenen Woche haben wir in unserem Artikel "Top 5 ERP-Trends 2022 für Start-ups und den Mittelstand – Teil 1" die ersten 3 unserer Top 5 ERP Trends vorgestellt und gezeigt, wie Sie mit Datensicherheit, Anforderungen an Softwareflexibilität und den Potentialen von Cloud-Lösungen, Ihr Business weiterentwickeln können. Heute ergänzen wir mit Platz 4 und 5 die Vorteile mobiler Anwendungen und wie sich ERP-Systeme den wachsenden Schnittstellenanforderungen stellen. 

4. Mobile Nutzung optimiert Service und Vertrieb

Corona-Pandemie, Fachkräftemangel, globale Unternehmensnetzwerke: Dezentrale Arbeitsmodelle setzen sich aus verschiedenen Gründen immer mehr durch. Damit steigt auch die Nachfrage nach mobil verfügbaren Software-Lösungen.

Mit "Mobile ERP" versetzen Unternehmen ihr Personal in die Lage, ortsunabhängig auf alle relevanten Informationen und Prozesse zuzugreifen. Dies kommt nicht nur Mitarbeitern im Homeoffice entgegen. Es entstehen auch neue Möglichkeiten im Service und Vertrieb. Beispielsweise können Vertriebsmitarbeiter unterwegs auf Kundendaten, Produktinformationen, Lagerbestände, Verfügbarkeiten, individuelle Angebote und kundenspezifische Konditionen zugreifen. Sämtliche Informationen stehen dabei sogar in Echtzeit zur Verfügung. Weiterhin lassen sich für Neukunden individuelle, transparente Serviceangebote realisieren. Diese sind für Außendiensttechniker im Servicefall jederzeit verfügbar. Darüber hinaus werden Vertriebs- und Serviceteams dank Mobile ERP standortunabhängig. Dadurch können sie theoretisch weltweit agieren. Neue Zielregionen lassen sich dadurch deutlich einfacher erschließen als früher.

Ein gutes Beispiel für eine umfassende mobile Abbildung von ERP-Funktionen ist der Web Client für SAP Business One. Über eine moderne, benutzerfreundliche Oberfläche bietet er Zugriff auf alle notwendigen Prozesse. Dabei ist es unerheblich, ob die Anwender einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone nutzen.

5. Schnittstellen und Erweiterungen werden zum Standard

Produkte, Dienstleistungen, Lieferoptionen und Transportwege müssen stetig individueller und flexibler werden. Das macht die Gesamtheit der Prozesse komplex. Nicht immer ist es daher zielführend, mit einem ERP-System im Standard komplette Wertschöpfungsketten abzubilden. Teils lässt sich dies technisch auch gar nicht realisieren. Mit standardisierten Schnittstellen zu Drittsystemen kann diese Problematik jedoch auf einfache Weise gelöst werden.

Zukunftsfähige ERP-Software wird von Beginn an mit einer sehr großen Zahl an Schnittstellenstandards ausgeliefert. Denn dank dieser Eigenschaft können Unternehmen reibungslose Prozesse über Systemgrenzen hinweg ohne Daten- und Transparenzverlust realisieren.

Mit dem "SAP Business One Integration Framework" (SAP B1iF) hat SAP eine Out-of-the-Box-Lösung geschaffen, die es ermöglicht, Systemgrenzen zu überwinden. SAP B1iF vernetzt sowohl SAP-eigene Produkte als auch Anwendungen, Geräte und Systeme anderer Hersteller miteinander. Dazu zählen beispielsweise Office-Systeme, mobile Applikationen, soziale Netzwerke, Web Services und cloudbasierte Anwendungen.

Fazit zu den ERP-Trends 2022

Neben der Datensicherheit dreht sich bei den ERP-Trends 2022 vieles um Flexibilität, Individualität, Mobilität und Vernetzung. Der ERP-Markt erkennt zunehmend, dass starre (On-Premise-)Lösungen "von der Stange" nicht länger geeignet sind, um aktuelle Anforderungen von mittelständischen Unternehmen und Start-ups zu erfüllen. ERP-Systeme werden anpassbarer, ortsunabhängiger, offener und fügen sich noch besser in bestehende Systemlandschaften ein.

Interessieren Sie sich für ein modernes, voll umfassendes ERP-System? Dann zeigen wir Ihnen gerne, welche SAP Business One Service-Option zu Ihnen passt. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

 


 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns gern an. 
Unser Berater-Team freut sich auf Sie.

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück