Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

SAP Business One – Das ERP als Katalysator für Ihren Businessplan -

Ob für eine Existenzgründung, einen Förder- oder Finanzierungswunsch oder eine bevorstehende Investorensuche – der konkrete Anlass für die Erstellung eines Businessplans kann ganz unterschiedlich sein. Wichtig bleibt in all diesen Fällen, dass Aufwände und Erträge nachvollziehbar gegenübergestellt werden und zu einem „je früher, desto besser“ -Return on Investment führen.

Je positiver sich hier das Verhältnis aus Aufwand und Erträgen (mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit) entwickelt, desto attraktiver wird ein Business-Plan von Ihrem Gegenüber bewertet. Luftschlösser und Liebhabereinschätzungen sind meist schnell entlarvt. Planen Sie deshalb nicht nur Ihre hohen Umsatzerwartungen, sondern überlegen Sie genauso intensiv, wie Sie diese Umsätze möglichst kosteneffizient erreichen.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie SAP Business One, als Effizienzkatalysator, Ihren Businessplan und Ihr Startup-Unternehmen voranbringen kann. Dabei betrachten wir den Faktor Zeit, die IT-Investitionen und Personalkosten, genauso wie Big Data Potentiale.

Schnellere Start- und Entwicklungszeit

Sie kennen das: noch bevor Ihr Geschäft oder Ihre Neuinvestition so richtig gestartet ist, entstehen bereits Kosten und Ausgaben, die gerne auch Monat für Monat weiter steigen. Je schneller Sie diesen Kosten die ersten Umsätze gegenüberstellen können, desto besser für Ihren Businessplan. Wer deshalb möglichst schnell an den Start gehen möchte, profitiert von SAP Business One in der Cloud. Denn Sie benötigen nur einen Internetzugang und ein Notebook oder PC. Nach nur 5 Schritten haben Sie Zugriff auf alle relevanten Funktionen wie Buchhaltung, Vertrieb & Verkauf, CRM, Lagerverwaltung und vieles mehr. Das macht die Nutzung nicht nur besonders einfach, sondern auch flexibel und ortsunabhängig.

Geringe IT- und Hardware Investitionen im Businessplan

SAP für Businessplanning nutzenGerade in der Startphase sollten Gründer oder Startups darauf achten, von Anfang an solide organisatorische und digitale Grundlagen zu schaffen. Nur so sind effiziente Workflows in den nächsten Phasen möglichen. Was noch vor 20 Jahren hohe Hardware- und IT-Investitionen bedeutet hätte, ist heute in der Cloud mit überschaubarem Kostenaufwand zu managen. Die Hardware- und Sicherheitsvorkehrungen überlassen Sie dem Cloud-Anbieter, genauso wie Wartung und technische Updates. Dadurch binden Sie Ihr Kapital nicht in eigenen, kostenintensiven IT- und Serverstrukturen, sondern nutzen nur das, was Sie benötigen. Wächst Ihr Business später, kann die SAP-Lösung flexibel angepasst werden.

Effiziente Nutzung von Prozessen und Personalressourcen

Ebenso wichtig kann es sein, für Ihren Businessplan zu berücksichtigen, dass Sie mit SAP Business One ein zentrales ERP-System für alle Schlüsselfunktionen im Unternehmen erhalten. Durch die Erfahrung der SAP Entwickler, sind in diesem „Intelligent Cloud ERP“ Informationen und Prozesse so intelligent miteinander vernetzt, dass Sie Ihre Personalressourcen so effizient wie möglich einsetzen können. Viele Standardprozesse und -vorlagen sind sofort verfügbar. Durch automatisierte Prozessketten können Sie außerdem Fehler und Zusatzaufwände vermeiden. Auch Verantwortungs- und Zuständigkeiten lassen sich leicht festlegen. Das erleichtert die Führung bestehender und Einarbeitung neuer Mitarbeiter ungemein.

Flexible Miet- und Standortkosten für den Businessplan nutzen

Und wenn Sie nun wie beschrieben praktisch von überall arbeiten können und keine eigenen IT- und Serverstrukturen aufbauen, ist plötzlich viel mehr Flexibilität bei der Standortwahl möglich. Auch das kann die Fixkosten in Ihrem Businessplan deutlich senken. Homeoffice, Co-Working Spaces, Nutzung externer Produktions- und Lagermöglichkeiten – passen Sie Ihren Bedarf an die Entwicklung Ihres Unternehmens flexibel an und senken Sie so Ihr Kostenrisiko.

Wettbewerbsfähigkeit durch Big Data

Big Data mit dem modernen ERP für Ihren Business PlanWettbewerbsfähigkeit erfordert heute vor allem Differenzierung. Ein klarer USP (Unique Selling Point) macht Ihr Produkt einzigartig und damit wettbewerbsfähig. Um in Sachen USP die Nase vorn zu behalten, benötigen Sie Informationen und Daten hinsichtlich der Marktgegebenheiten und eventuell eintretender Veränderungen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn Analysesysteme in der Lage sind, umfangreiche Datenmengen zu verarbeiten und in Korrelation zu setzen. SAP Business One in der Version Hana sorgt mit seiner In-Memory-Technologie aus der Cloud und einer bis zu 300-fach schnelleren Zugriffsgeschwindigkeit, für eine automatisierte, ortsunabhängige Verfügbarkeit von Daten. Wichtige Entscheidungen können somit jederzeit, von überall datenbasiert getroffen werden.

Früher Return on Investment im Businessplan

Mit SAP Business One als ERP-Software und dem Cloud-Betriebsmodell stellen Sie Ihre Unternehmensprozesse von Beginn an effizient auf und sparen gleichzeitig nicht unerhebliche Fixkosten und Aufwände. So erreichen Sie eine starke Ausgangsposition für Wachstum, Gewinnsteigerung und Positionierung im Wettbewerb, was einen deutlich früheren Return on Investment möglich macht.

Nutzen Sie diese Hinweise für Ihren Businessplan und überzeugen Sie Ihr Gegenüber durch Ihre umfassenden Umsatz- und Kosteneffizienz-Ziele.

 


 

Sie möchten mit eigenen Augen sehen, was SAP Business One alles kann?
Nutzen Sie unsere kostenlose Demoversion. Unser COSIB Berater-Team freut sich auf Sie.

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück