Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

Nutzung des One Stop Shop Verfahrens (OSS) mit SAP Business One -

Die OSS-Regelung bietet für Unternehmen innerhalb der EU ein vereinfachtes Verfahren, das es möglich macht, sich in nur einem EU-Land für die Umsatzsteuer zu registrieren, unabhängig davon, in wie viele EU-Länder geliefert wird. Diese Unternehmen können dann über ein Webportal in dem EU-Land, in dem sie für Umsatzsteuer registriert sind, die im EU-Land ihres Kunden fällige Mehrwertsteuer vierteljährlich erklären und abführen.

Voraussetzungen für OSS

Die Unternehmen müssen in einem bestimmten EU-Land (z. B. dem Heimatland des Unternehmens) für das OSS-Programm registriert sein. Die dafür nötige Registrierung für das OSS-Programm müssen Sie außerhalb von SAP Business One vornehmen. Sprechen Sie dazu am Besten Ihren Steuerberater an. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, welche Einstellungen innerhalb on SAP Business One erforderlich sind, damit auch Sie im vollem Umfang von OSS profitieren können.

Setup für One Stop Shop mit SAP Business One

Unter Steuerklassen müssen die Steuerkennzeichen bzw. Codes eingerichtet werden, die für die für Sie relevanten EU-Länder gelten. Nach der OSS-Regelung müssen Unternehmen den Mehrwertsteuersatz des EU-Mitgliedstaates anwenden, in das die Waren geliefert oder in dem die Dienstleistungen erbracht werden. Informationen über die verschiedenen Mehrwertsteuersätze in der EU sind sowohl auf der Website der Europäischen Kommission als auch auf den Websites der nationalen Steuer der nationalen Steuerverwaltungen der EU-Länder

Ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland, das Waren in die Slowakei und nach Ungarn liefert, müsste also folgende Steuerklassen einrichten:

Screenshot SAP Business One Steuerklassen

Für die vereinfachte Steuerermittlung ist es möglich, die Funktionalität der Steuerkennzeichenermittlung zu verwenden oder das Standardsteuerkennzeichen in den Geschäftspartner-Stammdaten einzustellen.

 

Erstellen von Belegnummernkreisen

Bitte öffnen Sie das Menü Belegnummerierung und legen Sie für jede der Belegarten Rechnung und Gutschrift einen Belegnummernkreis für Ihr Unternehmen fest.

 

Geschäftspartnertyp festlegen

Das OSS-Schema gilt für B2C-Transaktionen, daher wird empfohlen, für die betreffenden Geschäftspartner die Einstellung Art des Geschäfts auf Privat zu setzen.

 

Erstellen von Belegen

Ausgangsbelege erstellen Sie ganz genau wie immer, indem Sie die entsprechenden Steuerkennzeichen für einzelne Geschäftspartner verwenden.

h3 style="margin-bottom: 15px;"> Geschäftspartner

Basis für die Besteuerung ist das jeweilige EU-Bestimmungsland. Bedenken Sie deshalb, dass die Lieferadresse maßgeblich für die Ermittlung des korrekten Steuerkennzeichens ist.  .

 

Steuerliche Berichterstattung mit One Stop Shop in SAP Business One

Sobald Belege im System vorhanden sind, ist es möglich, die Belege im Steuerbericht anzuzeigen. Eine OSS-relevante Steuererklärung sollte vierteljährlich eingereicht werden.

Im Standard-Steuerbericht müssen Sie einen Zeitraum und den Ausgabemodus für die Erklärung als "Steuererklärung" auswählen:

Screenshot SAP Business One Tax-Bericht

Weitere Details und Informationen finden Sie in der SAP Business On Note: 3062304.

 


 

Mit SAP Business One und dem One Stop Shop Verfahren sparen Sie viel Zeit und Aufwand und könnenIhre Waren mit weniger großen Hürden innerhalb der EU versenden. Sie haben Fragen zu OSS oder benötigen Unterstützung bei der Implementierung? Das erfahrene COSIB-Beraterteam unterstützt Sie gerne. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück