Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

IDC veröffentlicht Infografik: The Roaring 2020s – 6 Trends, die den Mittelstand in der nächsten Dekade beeinflussen -

Die International Data Cooperation (IDC) veröffentlicht eine von SAP gesponserte, neue Infografik: „The Roaring 2020s – Sechs Trends, die den Mittelstand in der nächsten Dekade beeinflussen“.

Innovationen und Veränderungen werden sich im kommenden Jahrzehnt beschleunigen. Die Einführung der richtigen Technologie wird dabei für mittelständische Unternehmen den Unterschied zwischen einfachem Überleben und wirklichem Erfolg ausmachen. Wir fassen hier für Sie die wichtigsten Aussagen der Infografik zusammen.

Überdenken Sie Geschäftsmodelle, um Kundenerwartungen zu erfüllen

Disruptive Geschäftsmodelle der vergangenen Jahre haben die Erwartungen von Kunden verändert und höher gesetzt. Erfolgreich sind Geschäftsmodelle, die Daten, Automatisierung und KI nutzen, um die Bedürfnisse von Kunden und deren Kundenerfahrung zu bedienen.

  • IDC nimmt an, dass bis 2024 bereits 15% der Unternehmen experience- & nutzerzentrierte Modelle übernehmen. Weitere 40% werden mit der Umsetzung starten.
  • Für ein nachhaltiges Wachstum des Marktanteils müssen sie sicherstellen, dass sie über die richtigen Werkzeuge, Fähigkeiten und Technologiepartner verfügen, um die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.

Digitalisieren oder im Wettbewerb verlieren

Mittelständische Unternehmen, die ihre langfristigen Geschäftsziele an ihrer Strategie zur digitalen Transformation ausrichten, erwirtschaften häufiger ein zweistelliges Wachstum. Umsatzrückgänge sind sogar 4-mal seltener.

  • 24,9 % der Führungskräfte im Bereich der Digitaltechnik stimmen zu, dass Innovationen ein Schlüsselkriterium bei der Priorisierung von Technologieinvestitionen sind. Bei weniger erfolgreichen Mittelständlern sind es nur 10,2 %.
  • IDC geht davon aus, dass bis zum Jahr 2023 bis zu 50% der mittelständischen Unternehmen nachweisen werden, dass vor allem die digitale Abwicklung und Kommunikation eine entscheidende Priorität hat. Dazu müssen Unternehmen in Technologie und damit verbundene Fähigkeiten investieren und Innovationsfähigkeit fördern.

Plattformtechnologie wird neu definieren, wie schnell Unternehmen skalieren

Plattformen vereinfachen die Einführung von Software und können zur Unterstützung bzw. Vernetzung eines integrierten Technologie-Ökosystems eingesetzt werden, um das Unternehmenswachstum effektiver zu fördern.

  • Gerade kleinere Unternehmen benötigen so keine zusätzlichen IT-Ressourcen und größere Mittelständische Unternehmen, können ihre IT-Abteilungen und Technologieressourcen strategisch optimierter einsetzen. Hier geht IDC davon aus, dass mehr als 25% der mittelständischen auf diese Karte setzen werden.
  • Technologieberatungs- und Dienstleistungsunternehmen werden als strategische Partner helfen, den transformativen Wert aufkommender Technologien wie KI und robotergestützte Prozessautomatisierung zu erschließen.

The Roaring 2020s - Vernetzung

Unternehmen, die den Data Value maximieren, werden sich schneller anpassen und umwandeln

Data und Data-Intelligence haben das Potenzial, für Kundenmanagement, Marketing- und Vertriebsziele sowie Produktentwicklung einen enormen Mehrwert zu schaffen.

  • So können beispielsweise Echtzeitdaten aus mobiler Handynutzung, Wearables und anderen internetfähigen Geräten, kombiniert mit historischen Daten, Unternehmenssystemen und globalen Informationen, Kundenaktivitäten und Erlebnisse in nie da gewesener Qualität erhoben werden. Das ebnet den Weg zu völlig neuartigen Angeboten und Services.
  • Schon jetzt liegt der jährliche Anstieg der Nutzung von KI und Analytics in mittelständischen Unternehmen um 10 % - die Rate ist fast doppelt so hoch als bei IT-Ausgaben von KMUs insgesamt

Unterstützen Sie Ihre Belegschaft mit Daten und Technologie

Die Arbeitskultur wird in Zukunft noch stärker auf Zusammenarbeit ausgerichtet sein und Technologie zur Unterstützung des Informationsaustauschs erfordern. Eine Kombination aus Menschen und Maschinen, wobei Maschinen dabei helfen, weniger wichtige Aufgaben zu automatisieren.

  • Flexible Arbeitsbereiche ermöglichen es neuen Unternehmen außerdem, auf mobile Teams zu setzen und so die Anlaufkosten eines physischen Standorts aufzuschieben. Für all das benötigt es allerdings neue, digitale Skills und die sind im Personalmarkt schwer zu finden.
  • Bis 2022 planen deshalb über 40% aller Unternehmen eine definierte Beschaffungsstrategie, angepasst an die sich verändernde Natur der Arbeit. Darüber hinaus können Dienstleistungsanbieter und andere Partner-Ökosysteme mittelständischen Unternehmen helfen, die Herausforderungen durch den Mangel an digitalen Talenten, bestmöglich zu meistern.

Potenzielle makroökonomische Herausforderungen erfordern Notfallplanung

Die Welt und die Wirtschaft verändern sich permanent. Unternehmen müssen relevante Ereignisse, wie z.B. Handelskriege, Änderungen im Supply Chain, etc. genau beobachten und Was-wäre-wenn-Analysen in ihre Prognosemodelle für Angebotsmanagement, Kundenakquise und Währungsschwankungen einbauen.

  • IDC nimmt in diesem Zusammenhang an, dass bis 2022 über 75 % der Unternehmensanwendungen auf einem intelligenten Kern basieren, der verschiedene Datentypen aus einer Vielzahl von Quellen analysiert, um die Entscheidungsfindung und die Geschäftsergebnisse in verschiedenen Szenarien zu verbessert. 

Und wo stehen Sie? Wenn Sie als mittelständisches Unternehmen ambitionierte Ziele und eine digitale strategische Ausrichtung haben, kann Sie SAP Business One, als digitaler Kern für alle internen und externen Anwendungen auf Ihrem Wachstumsweg unterstützen. Nutzen sie gern unsere kostenlose Demoversion oder kontaktieren Sie unser Team.

 


 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns gern an.
Unser COSIB Berater-Team freut sich auf Sie.

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück