Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

ERP-Software für Startups: SAP Business One als ideale Lösung für Gründer -

In der Gründungsphase müssen sich Unternehmen auf ihr Produkt, ihre Dienstleistung, ihre Kunden und ihren Wachstumskurs konzentrieren. Administrative Aufgaben sollten daher möglichst effizient und zeitsparend erledigt werden. Auf der anderen Seite dürfen wichtige Aspekte wie durchgängige Geschäftsprozesse, professionelle Systemunterstützung der Mitarbeiter, Dokumentationspflichten und Datensicherheit nicht zu kurz kommen. Eine ERP-Software für Startups, die diesen Ansprüchen vollständig gerecht wird, ist SAP Business One.

SAP-Einsatz beschränkt sich längst nicht mehr auf Großunternehmen

Viele Menschen bringen SAP mit teuren und äußerst komplexen ERP-Lösungen für große Unternehmen in Verbindung. Dies gilt jedoch schon lange nicht mehr. Mit SAP Business One (SAP B1) hat der führende ERP-Anbieter bereits seit vielen Jahren ein System im Portfolio, das sich sowohl preislich als auch hinsichtlich der Bedienbarkeit ideal für kleinere Unternehmen eignet. Hinsichtlich der Funktionalität müssen Gründer dennoch keine Abstriche machen. Mit SAP B1 lassen sich alle gängigen Unternehmensbereiche und Kernprozesse abbilden.

Zu nennen ist beispielsweise das integrierte CRM-Modul. Es unterstützt den Vertrieb und Verkauf in sämtlichen kundenbezogenen Abläufen – vom Angebot bis zur Rechnung und zur Debitorenbuchhaltung. Es erlaubt zudem ein strukturiertes Management der Kundenbeziehungen. Darüber hinaus deckt es Werbekampagnen und das Servicemanagement ab.

Auch der Einkauf mit SAP Business One, Bestandsführung und SAP Lagerverwaltung können abgebildet werden. Gleiches gilt für die Fertigung und das Projektmanagement. Letzteres richtet sich insbesondere an Dienstleistungsunternehmen. Abgerundet wird der Funktionsumfang mit dem Modul Buchhaltung. Dieses ermöglicht das Führen von Hauptbüchern und schafft somit die Basis für die Einhaltung gesetzlicher sowie steuerrechtlicher Vorgaben. Gleichzeitig ermöglicht es eine solide unternehmerische Finanzplanung. Zur Analyse der wirtschaftlichen Lage stehen darüber hinaus umfangreiche Tools und konfigurierbare Management-Dashboards bereit. Die Zufriedenheit Ihrer Kunden stellen Sie derweil mit SAP Business One Service sicher. Schlussendlich lassen sich mit dem Reporting-Tool Crystal Reports die wichtigen Unternehmensdaten simpel und effizient übersichtlich darstellen.

Nicht zuletzt lässt sich die ERP-Software um Add-ons und eigene Entwicklungen erweitern. Die Möglichkeiten reichen von einzelnen Zusatzfunktionen bis hin zur Integration vollständiger Branchenlösungen. Verfügbar sind beispielsweise (POS-)Kassensysteme, die Personalabrechnung und über den Integration Hub die Anbindung an Online-Shops.

Warum SAP Business One als ERP-Software für Startups?

Warum SAP Business One als ERP-Software für Startups?

Es ist nicht nur der Funktionsumfang, der die "kleine" SAP-ERP-Software für Startups so interessant macht. Hinter dem System verbirgt sich das über Jahrzehnte aufgebaute Know-how eines weltweit führenden Software-Konzerns. SAP-Produkte sind nicht nur tausendfach erprobt, sondern werden zudem permanent weiterentwickelt. Für Startups, die ihr Geschäft von Beginn an auf eine solide organisatorische und betriebswirtschaftliche Basis stellen möchten, ist SAP Business One daher eine optimale Lösung.

Cloud- und On-Premise-Variante verfügbar

SAP B1 lässt sich wahlweise On-Premise oder als Cloud-Lösung nutzen. Bei der On-Premise-Variante wird das System auf der eigenen Server-Hardware des Startups installiert und betrieben. Wer ohne hohe Hardware-Investitionen und zudem sehr schnell an den Start gehen möchte, profitiert jedoch von SAP Business One in der Cloud. Für die Nutzung sind lediglich ein Internetzugang und Endgeräte wie PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones erforderlich. Dies macht die Nutzung nicht nur besonders einfach, sondern auch flexibel und ortsunabhängig. Insbesondere in der heißen Phase der Unternehmensgründung ist dies ein klarer Pluspunkt. Hinzu kommt: Cloud-ERP ist hervorragend erweiterbar und skalierbar. Steigen die Ansprüche und wächst das Unternehmen, kann die ERP-Lösung jederzeit angepasst werden.

Um die Datensicherheit müssen sich Gründer im Übrigen keine Sorgen machen. Die zertifizierten Rechenzentren der COSIB-Hosting-Partner befinden sich allesamt in der Europäischen Union und unterliegen somit den strengen Regularien der DSGVO.

In fünf Schritten zum Go-live

Nur fünf Schritte bis zum Go-live

Wie einfach sich SAP Business One Cloud als ERP-Software für Startups implementieren lässt, zeigt der nachfolgende Prozess, der nur fünf Schritte umfasst:

  • Welcome Call: Schulungsunterlagen und Projektdokumentation erhalten, Online-Sitzungen nach Bedarf
  • Vorbereitung: Anmelden beim Hoster, gemeinsame Basiskonfiguration, Bereitstellung Cloud-Zugang
  • Anforderungsdefinition: Beschreibung zukünftiger Prozesse und besonderer Anforderungen
  • Umsetzung: Datenübernahme oder Neuanlage, Support bei Trainings und Fragen
  • Go-live: finale Qualitätsprüfung, Abnahme, Produktivstart

Fazit: Junge Unternehmen profitieren mehrfach

Fassen wir zusammen, so kann SAP Business One aus mehreren Gründen als ideale ERP-Software für Startups bezeichnet werden. Zu nennen sind insbesondere die geringen Einstiegskosten der Cloud-Option, die zügige modulare Einführung, die umfangreichen Funktionen sowie die innovative, tausendfach bewährte Technologie. Nicht zuletzt ermöglicht es SAP B1, von Beginn an auf ineffiziente Insellösungen und Excel-Sheets zu verzichten. Als zentrale, skalierbare Instanz für sämtliche Geschäftsprozesse unterstützt es junge Unternehmen letztlich beim Erreichen ihres wichtigsten Ziels: Wachstum.

 


 

Sie interessieren sich für die Einführung von SAP Business One? Die Experten von COSIB beraten Sie gerne zu allen Organisations- und Softwarefragen. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück