Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne!

Digitale Transformation: diese Anforderungen muss ein Cloud ERP erfüllen -

Kleine und mittelständische Unternehmen können erheblich von der digitalen Transformation profitieren. Dies zeigen Studien ebenso wie konkrete Beispiele aus der Praxis. Die Basis des Erfolgs sind in jedem Fall die eingesetzten Systeme. Als optimal erweist sich in vielen Fällen ein intelligentes Cloud ERP. Doch welche Eigenschaften muss solch eine Software mitbringen, um die Potenziale maximal auszuschöpfen?

Mit digitaler Transformation zu nachhaltigen Erfolgen

Eine kürzlich veröffentlichte IDC-Studie zeigt: Die digitale Transformation führt zu einer höheren Produktivität, Kosteneffizienz und schnelleren Prozesszyklen. Dass dies nicht nur Theorie ist, belegt eine steigende Zahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die diesen Weg bereits erfolgreich eingeschlagen haben. Sie berichten von zweistelligem Wachstum und einer höheren Rentabilität nach ihrem Transformationsprojekt.

Unternehmen, die ihre Digitalisierung vorantreiben, profitieren jedoch nicht nur von besseren Prozessen. Vielmehr verändert sich die gesamte Organisation und Kultur hin zu einem intelligenten Unternehmen. Hierbei rückt die Kundenzentrierung stark in den Fokus. Gleichzeitig werden Entscheidungen vermehrt auf Echtzeitdaten und präzisen, oftmals KI-gestützten Prognosen getroffen.

All diese Aspekte wirken sich selbstredend positiv auf die Unternehmensleistung, die Wettbewerbsfähigkeit und den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg aus. Erschließen lässt sich das enorme Potenzial durch die Einführung eines modernen Cloud-ERP-Systems, welches im Optimalfall folgende Eigenschaften besitzt:

- Vernetzbarkeit von Echtzeitdaten
- Kognitive Leistungsfähigkeit
- Zukunftsfähigkeit und Skalierbarkeit
- Konnektivität für Prozessdurchgängigkeit

Was dies im Einzelnen bedeutet, möchten wir nachfolgend beleuchten.

Vernetzbarkeit von Echtzeitdaten

Ein intelligentes Unternehmen verknüpft Informationen unterschiedlichster Herkunft, um umfangreiche Analysen zu realisieren. Die Daten stammen nicht nur aus dem ERP-System, sondern auch aus anderen Unternehmensanwendungen und externen Quellen wie Sensoren, Wetterdiensten oder GPS. Ein modernes Cloud ERP sollte in der Lage sein, diese verschiedenartigen Informationen auszuwerten und Maßnahmen zu empfehlen oder im vorgegebenen Rahmen eigene Entscheidungen zu treffen. Die Software wird also zum wichtigen Partner, der Unternehmen bei der Erreichung bestmöglicher Ergebnisse unterstützt.

Kognitive Leistungsfähigkeit

In Zukunft werden Analysen immer mehr von Maschinen mit kognitiven Fähigkeiten wie Verarbeiten, Wahrnehmen, Lernen und Abstrahieren durchgeführt. Somit generieren Unternehmen Erkenntnisse in Bereichen, die in der Vergangenheit nicht verstanden oder erkannt wurden. Werden die Analysen dann noch mit Deep Learning und Robotic Process Automation (RPA) verknüpft, sind autonome Prozessstrukturen ohne manuelle Eingriffe realisierbar.

Im Übrigen sind solche Features nicht nur Konzernen vorbehalten. Cloud-ERP-System für den Mittelstand haben die kognitive Leistungsfähigkeit der "großen" ERP-Lösungen inzwischen adaptiert und stellen sie zu attraktiven Bedingungen bereit.

Zukunftsfähigkeit und Skalierbarkeit

Fakt ist: Moderne ERP-Systeme kommen aus der Cloud. Dies liegt schlicht daran, dass den aktuellen globalen Herausforderungen am besten mit cloudbasierten Lösungen begegnet werden kann. Denn sie sind agil, individuell konfigurierbar, schnell zu implementieren, ortsunabhängig verfügbar und nicht zuletzt hervorragend skalierbar. Datenschutz und Datensicherheit kommen dank zertifizierter Cloud-Rechenzentren ebenfalls nicht zu kurz. Die Umstellung von einem lokalen ERP zu einem ERP in der Cloud ist gemäß der Einschätzung von IDC überwiegend noch nicht vollzogen, jedoch vielerorts bereits geplant.

Konnektivität für Prozessdurchgängigkeit

Ein intelligentes Cloud ERP erlaubt es, Daten über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg zu nutzen. Somit werden bisherige Lücken zwischen einzelnen Applikationen schrittweise geschlossen. Laut IDC werden bis 2022 50 Prozent aller Unternehmen in neue, intelligente Integrations-Anwendungen investieren, welche durchgängige Workflows unterstützen. Hierbei werden auch externe Applikationen in bestehende und neue Prozessabläufe eingebunden.

Stärkster Treiber dieser Entwicklung ist die Customer Experience. Denn Kunden haben steigende Anforderungen an einen individuellen Service. So müssen beispielsweise Aufträge und deren Status über alle Prozessstufen lückenlos nachvollziehbar sein. Hierzu benötigen Unternehmen reproduzierbare und gleichzeitig konforme Geschäftsprozesse, deren Einhaltung sichergestellt ist.

Herausforderungen bei einem intelligenten Cloud ERP

Damit ein intelligentes cloudbasiertes ERP sein Potenzial entfalten kann, müssen einige grundlegende Voraussetzungen geschaffen werden. So gilt es, Prozesse lückenlos mit Daten und Analysen zu verknüpfen. Ebenso muss die Beziehung zwischen allen Komponenten klar sein. Weiterhin spielt die Datenqualität eine wichtige Rolle, denn fehlerhafte oder unvollständige Informationen führen zu Problemen in Analysen und automatisierten Workflows.

Sofern fortgeschrittene Analysen auf Basis von KI-Algorithmen und Machine-Learning-Features genutzt werden sollen, ist zudem ein durchgängiges Verständnis bestehender Geschäftsprozesse erforderlich. Dies gilt stets abhängig vom Kontext und vom Ort der Nutzung. Darüber hinaus müssen KI-basierte Empfehlungen und Entscheidungen des ERP-Systems stets den gesetzlichen und unternehmensinternen Richtlinien entsprechen.

Cloud ERP als Basis des zukünftigen Erfolgs

Fassen wir zusammen, so bildet ein intelligentes ERP das Fundament für alle wichtigen Zukunftsthemen in Unternehmen. Hierzu zählt die fortschrittliche Automation von Abläufen ebenso wie die Nutzung künstlicher Intelligenz und die kontextbezogene Zusammenarbeit. Exakt diese Features sind es wiederum, die einerseits für eine optimierte Nutzung von Ressourcen sorgen, andererseits automatisch zu einer intelligenten Organisation führen. Ein modernes ERP-System, das all die skizzierten Eigenschaften mitbringt und sich speziell an den Mittelstand richtet, ist SAP Business One in der Cloud. Sie interessieren sich für die zukunftsweisende Lösung? Dann lassen Sie sich jetzt vom COSIB-Team beraten!

 


 

Haben Sie Fragen oder Interesse zum Thema Cloud ERP? Dann sprechen Sie uns gern an. 
Unser Berater-Team freut sich auf Sie.

 

Jetzt beraten lassen!

 

Beitrag teilen:

Zurück