Sie sind hier:

Buchhaltungssoftware für den Mittelstand

Vollintegrierte Finanzbuchhaltung in SAP Business One – weniger Aufwand, mehr Kontrolle

Die Hauptaufgabe der Buchhaltung besteht nach § 239 Abs. 2 HGB darin, "alle Geschäftsvorfälle laufend, lückenlos und sachlich geordnet zu erfassen und zu buchen." Eine ordnungsgemäße Buchhaltung verursacht Verwaltungsaufwand; eine fehlerhafte Umsetzung resultiert in Problemen mit dem Finanzamt.

Für die Durchführung der Finanzbuchhaltung greifen Unternehmen auf professionelle Softwarelösungen zurück, um sowohl einfache als auch komplexe Aufgaben der Finanzbuchhaltung zu bewältigen.

Mit SAP Business One erhalten kleine und mittelständische Unternehmen eine Finanzbuchhaltungssoftware, die alle wichtigen Vorteile einer Expertenlösung vereint und dabei trotzdem leicht zu bedienen und erschwinglich ist.

Für wen ist die Software geeignet?

Der Einsatz von Buchhaltungssoftware rechnet sich grundsätzlich für mittelständische Unternehmen und auch für Kleinunternehmer, weil...

  • Buchungssätze betriebsintern durch angelernte Anwender durchgeführt werden können,
  • aufwendiges Sortieren, Mehrfachscannen und -kopieren von Dokumenten entfällt,
  • die Kommunikation und die Datenübermittlung an Externe effizient reduziert wird.

Was kostet es?

Die integrierte Buchhaltungssoftware verursacht keine separaten Kosten. Alle Funktionen im Bereich Finanz- und Rechnungswesen sind vollständig in der Softwarelizenz für SAP Business One enthalten.

Software zur lückenlosen Buchführung – schnell und sicher

SAP Business One erleichtert Ihre Finanzprozesse, weil es ein Real-time-System ist. Alle Finanzvorgänge – vom Führen der Hauptbuchhaltung über die tägliche Buchführung und die Budgetplanung bis hin zur Konteneinrichtung und -pflege – werden in Echtzeit getätigt. Das Buchhaltungssystem beinhaltet zudem wertvolle Analyse- und Berichtstools sowie eine DATEV-Schnittstelle für den Export von Journalbuchungen als auch den Import aus Datev-Lohnabrechnungen.

Gegenüber einer händisch durchgeführten Buchhaltung, beispielsweise im Tabellenprogramm Microsoft Excel, haben spezialisierte Buchhaltungsprogramme gewichtige Vorteile:

  • Zeitersparnis
  • Kostenersparnis
  • Fehlervermeidung
  • Rechtssicherheit
  • Automatisierung
  • Datenintegrität

Zeit- & Kostenersparnis

Mit den integrierten Funktionen für Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen sparen Sie Aufwand und Zeit, denn essentielle Vorgänge finden automatisiert statt: So legt die Software beim Buchen einer Transaktion selbstständig eine Journalbuchung im Hauptbuch an. Auch Buchungssätze und Belege speichert und ordnet das System automatisch.

Elektronische oder eingescannte Belege können Anwender direkt mit dem Buchungssatz verknüpfen; alle verbundenen Dokumente können als digitale Datei dem Vorgang zugeordnet werden. Tipp: Mit dem optionalen Add-on CKS.DMS erfolgen Zuordnung und Archivierung über das Dokumentenmanagementsystem automatisch.

Für wiederkehrende Buchungssätze können Sie auf Buchungsvorlagen zurückgreifen, in denen je nach Vorgangsart ggf. Buchungsdatum oder Zahlenwerte geändert werden müssen. Die manuelle Eingabe von Buchungskonten entfällt, da diese bereits im System gespeichert vorliegen.

Fehlervermeidung & Rechtssicherheit

Mit der Buchhaltungssoftware vermeiden Sie Fehler und Versäumnisse, da Prüfroutinen alle Eintragungen kontrollieren und fehlende sowie problematische Daten anmerken. Die korrekte Buchung ins Soll und Haben ist auch für normale Anwender kein Problem.

Auch rechtlich bleibt mit SAP Business One Ihre Buchführung stets auf dem aktuellen Stand: Durch regelmäßige Updates fließen geänderte nationale bzw. internationale Regelungen und Steuergesetze automatisch in die Berechnungen ein.

Automatisierung & Datenintegrität

Durch die lückenlose Verknüpfung der Buchhaltungsfunktionen mit anderen Funktionen und Daten der ERP-Software für den Mittelstand - unter anderem Einkauf, Produktion, Verkauf und Kundenbeziehungsmanagement (CRM) - erleichtern Sie alle Vorgänge der Buchführung zusätzlich gegenüber einem eigenständigen Buchhaltungsprogramm. Die Funktionen ermöglichen nicht nur die Finanzbuchhaltung, sondern explizit auch die Debitorenbuchhaltung und die Kreditorenbuchhaltung. Auch die Anlagenbuchhaltung ist in SAP Business One integriert.

Detaillierter Einblick in Ihre Unternehmenszahlen – transparent und in Echtzeit

Das Rechnungswesen und die Finanzen Ihres Unternehmens haben Sie mit SAP Business One immer unter Kontrolle. In einer einzigen Software erhalten Sie in einem einheitlichen System alle Tools zur Bilanzierung, Buchhaltung und Finanzierung. Passen Sie Kontenplan-Vorlagen einfach an Ihre individuellen Geschäftsanforderungen an. Durch die Unterstützung mehrerer Währungen, Budgetierung und Bankabstimmung können Sie die Produktivität Ihres Unternehmens zusätzlich erhöhen.

Durch unseren Service können Sie Ihre Finanzbuchhaltung so konfigurieren, dass auch Interaktionen zwischen verbundenen Unternehmen - beispielsweise bei der Intercompany Integration - präzise, einfach und schnell durchgeführt werden können.

Mit den integrierten Analyse- und Berichtsmöglichkeiten können Sie umfangreiche Geschäfts-, Buchhaltungs-, Lager- und Finanzberichte schnell nach Ihren Wünschen zusammenstellen und in verschiedene Formate exportieren. Auch das Controlling profitiert von den detaillierten Berichten und Auswertungen, die sich mit wenig Aufwand konfigurieren und erstellen lassen:
Erstellen Sie einfach monatliche oder quartalsbezogene betriebswirtschatliche Auswertungen (BWA) im Rahmen der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR).

Sie können die monatlich oder vierteljährlich anfallende Umsatzsteuer-Voranmeldung direkt aus der Software heraus erzeugen und bei Bedarf ohne Umwege an das Finanzamt übermitteln. Ebenso lassen sich direkt aus der Software heraus der Jahresabschluss beziehungsweise die Bilanz erstellen.

Die wichtigsten Funktionen der Buchhaltungssoftware in SAP B1

  • Buchhaltung
  • Buchungsvorlagen
  • Dauerbuchungen
  • Stornierungsbuchungen
  • Journalbuchungen
  • Doppelte Buchführung
  • Vollständiger Kontenplan
  • Schneller Drilldown
  • Budgets
  • PRAP: Passive Rechnungsabgrenzungsposten
  • ARAP: Aktive Rechnungsabgrenzungsposten
  • Profitcenter und Profitbericht
  • DATEV-Schnittstelle: Export für Steuerberater
  • DATEV-HR: Schnittstelle Personalabrechnung)
  • DATEV-FI: Schnittstelle Finanzbuchhaltung)
  • ELSTER: Elektronische Steuererklärung
  • Bankenabwicklung
  • Kontoabstimmung
  • Mahnwesen
  • Integriertes Berichtswerkzeug